google-site-verification=VRGPjpVZdyZp1yuk_ftKbtUbECkS5U5BM1madX9Nd6I

Soziale Verantwortung

SOZIALE_VERANTWORTUNG

STOFF
ZUM NACHDENKEN

Ein Unternehmen wie die  FRISTADS KANSAS GROUP  hat die Möglichkeit, unfaire Arbeitsbedingungen zu bekämpfen, die Nachhaltigkeit zu fördern und schädliche Chemikalien in der Produktion zu entfernen.

 

Deshalb tragen wir Verantwortung.
 
 
 

SOZIALE VERANTWORTUNG

Die 10 Prinzipien des UN Global Compact zu Menschenrechten, Arbeitsrechten, Umweltverantwortung und Korruptionsbekämpfung bilden die Grundlage unseres Verhaltenskodex, der auch auf der Grundlage der Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) formuliert ist.

Wir verpflichten uns, alle Aspekte der Lieferkette in Bereichen von Menschenrechten bis zu Umweltverantwortung zu untersuchen und zu bewerten.

 

NACHHALTIGKEIT

Wir tragen Verantwortung für unsere Lieferanten. Wir unterstützen sie mithilfe eines Programms, mit dem wir unsere eigenen Group Quality Manager ausbilden, damit sie unsere Erwartungen erfüllen können.

Wir arbeiten mit BSCI zusammen, durch die laufend sichergestellt wird, dass wir unseren Code of Conduct bei den Lieferanten sowie in unserer eigenen Organisation einhalten.

Wir verfügen über ein eigenes CSR/SCR-Team in Hongkong, das gemeinsam mit dem Bureau Veritas Audits und Stichprobenkontrollen bei bestehenden Lieferanten durchführt und neue Anwärter für einen Lieferantenvertrag bei der Zertifizierung gemäß den Initiativen Accord und Alliance begleitet.

KEINE UNNÖTIGE CHEMIE

Alle unsere Lieferanten und Sublieferanten haben eine Erklärung unterzeichnet, dass sie keine in der Restric-ted Substance List (RSL) aufgenommenen chemischen Stoffe verwenden. Diese Liste wird von SWEREA erstellt und aktualisiert. Die Grundlage für die Liste bildet die EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) und beinhaltet zudem Chemikalien auf der SVHC-Liste (Substances of Very High Concern).

SWEREA nimmt zweimal jährlich eine Aktualisierung unserer RSL-Liste vor und informiert unsere Lieferanten über Änderungen. Da wir mindestens 50 % unserer Rohstoffe selbst auswählen und einkaufen, werden diese - wie die fertigen Produkte, viermal jährlich von SWEREA geprüft.

Darüber hinaus tragen die meisten unserer Produkte die OEKO-TEX-Zertifizierung.

Fristads green

FRISTADS GREEN die Weltweit erste Bekleidungs-kollektion für den Umweltschutz
 
Ein erster Schritt zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks
Die Herstellung und der Verkauf von Textilien sind globale Aktivitäten, die einen großen Einfluss auf unseren Planeten haben. Umweltauswirkungen entstehen entlang der gesamten Herstellungskette - von den Rohstoffen bis zum Endprodukt. Fristads möchte zu einem positiven Wandel beitragen.
 

Fristads ist der erste Bekleidungshersteller der Welt, der einen neuen Standard zur Messung der gesamten Umweltbelastung eines Kleidungsstücks einführt - von der Materialauswahl bis zur Auslieferung des fertigen Kleidungsstücks.

Im Rahmen dieser Initiative starten wir Fristads Green. Ein neues Konzept, bei dem die gesamte Herstellungskette durch Umweltbewusstsein und innovative Lösungen gekennzeichnet ist, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Vorreiter von Fristads Green ist   eine Kollektion für Handwerker.